Am 25. Mai 1986 beschlossen acht Square Dancer der Interessengemeinschaft für Amerikanischen Square Dance in München, die zu einem großen Teil bei den Jolly Jokers tanzten, mit ihrem dynamischen Jung-Caller Teddy Stevens (heute Teddy Meyers) eine Gruppe für Square-Dance-Oldstyle-Auftritte zu bilden.
 

Von den heute noch in München existierenden Square Dance Clubs gab es zu dieser Zeit die Dip-N-Divers, die gerade in die "Square Dance Ranch" in Oberföhring eingezogen waren, die Munich Roadrunners, die damals in Pasing tanzten, die Munich Swinging Bells und die Jolly Jokers.
 

Die neun Aussteiger hatten ursprünglich nicht die Absicht einen neuen Club zu gründen und doch war das die Geburtsstunde der Munich Outlaws. Bereits im Herbst 1986 fand die erste Class statt. Der Clubname ergab sich eher zufällig und ein Clubemblem mit Lucky Luke Figuren für Banner und Badges war schnell gefunden. Die Neuen trafen sich anfangs im Stadtteil Neuhausen und schlugen dann ihr Domizil im Münchner Westen auf, wo die Munich Outlaws seither montags tanzen. 
 

1988 begann dann Thom Kafka seine Caller Laufbahn bei den Munich Outlaws
Von 1990 bis 1992 war Francois Lamoureux unser Caller. 
Danach callte Mickey Braithwaite bis Anfang 2000 für uns. 
Ab dem Sommer 2000 gestaltete Roma Liebe mit viel Freude und Engagement unsere Clubabende. 
Im August 2002 wurde Markus Gensberger unser Clubcaller. 

Ab April 2009 ergänzten wir unser Callerrepertoire um Björn Rottmüller. 
Seit 2016 callt Walter Stuppnig nun auch immer häufiger für uns. 
Da Markus Ende 2016 nach über 14 Jahren bei uns aufhörte, wird sich Björn ab Januar 2017 die Aufgabe nun mit Walter teilen. Ergänzend sorgen weitere wechselnde Gastcaller bei uns für ein recht vielfältiges Programm.
 

Im Jahr 2000 wurde der Munich Outlaws Square Dance Club ins Vereinsregister eingetragen und erhielt den Status der Gemeinnützigkeit. Wir beteiligen uns im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft der Pasinger Vereine und der Interessen-gemeinschaft Westkreuz, rege am Stadtteilleben in Pasing und Neuaubing.
 

Wir treten immer wieder bei öffentlichen Veranstaltungen sowie bei privaten Festen auf und organisieren mit großem Erfolg Specials in der Square Dance Szene. 
1989 das Bavarian Festival in Fürstenfeldbruck, 1996 die Student Party in Gröbenzell und 2000 die Student Party in Dachau, nicht zu vergessen unsere zahlreichen Anniversary Dances.
 

Zu unserem 15. Anniversary Dance fanden Tänzerinnen und Tänzer von 40 Clubs den Weg nach Pasing und tanzten begeistert zu den Calls von Al Stevens, Chris Kiendl und Roma Liebe.
 

Zum 20 jährigen Clubbestehen im Oktober 2006 mieteten wir einen kompletten Wagon in einem historischen Zug und fuhren mit einer Dampflok auf Sonderfahrt nach Innsbruck.
 

Unser 22. Anniversary feierten wir mit vielen Gästen am 28. Juni 2008. 
Zu unserem Specialdance in Feldmoching haben uns Dirk Loomans, Michael Mühlhauer und Markus Gensberger als Caller reichlich eingeheizt.
 

Anlässlich unseres 25 jährigen Clubbestehens begaben wir uns am 21. Mai 2011
in die Gemächer einer Ritterburg und tafelten in düsteren Gewölben nach alter Sitte.
 

Unser 30. Anniversary feierten wir am 15. Oktober 2016 wieder mit einem Square Dance Special in der Mehrzweckhalle in Feldmoching. 
Als Caller standen Michael Mühlhauer, Markus Gensberger und Björn Rottmüller, auf der Bühne. 
Es war ein lustiges Ereignis an das wir uns noch lange erinnern werden. 
Nicht zuletzt weil uns viele Gäste aus nah und fern besuchten. 
 

Zu unseren Clubabenden sind Gäste gerne willkommen. Ebenso freuen wir uns, Euch bei einem unserer vielen Events willkommen zu heißen.
 

Zur Zeit zählt der Club ca. 55 Mitglieder. 
Spaß, Geselligkeit, gemeinsame Unternehmungen sowie ein herzliches Für-  und Miteinander stehen bei den Munich Outlaws im Vordergrund.
 

Stand: 11. April 2019